Bild oben; Ansicht Fahrradparkhaus

Fahrradparkhaus am Bahnhof Aalen

Der längliche, sich dreiecksförmig aufspreizender Baukörper überspannt die Konstruktion der Wegebeziehung aus der Bahngleisunterführung zum Bahnhof und zur Unterführung der neuen Straße. Auf zwei Ebenen entsteht so die Nutzfläche für die 210 Fahrradstellplätze. Verbunden sind die Ebenen über eine an der Tunnelwand liegenden Rampe, sowie über einer zum Bahnsteig führende Treppe.
Um die Nutzungsmöglichkeit und Präsenz des Bauwerks für die Fahrgäste der Bahn zu erhöhen ist die obere Ebene über einen Steg direkt mit dem Bahnsteig verbunden.
Das Parkhaus wirkt mit seiner vom Bahnsteig aus geringen Bauhöhe von ca. 3,50m angemessen und überwindet den Höhensprung des Geländes zur Straße hin in angenehmer Weise.
Der Sockelbereich, die Wände zum Bahngleis und zur Straße, sind in Sichtbeton ausgeführt. Die auf der ersten Ebene und Außenwände aufgesetzte Stahlkonstruktion erzielen zusammen mit einer schuppenförmigen Glasfassade eine transparente Wirkung.
Das Dach ist als Flachdach mit Holzuntersicht ausgeführt und sorgt mit einem großflächigen Oberlicht zusätzlich für einen lichtdurchfluteten Raum.

Bildergalerie: Aktivierung durch Einfachklick